Über ganzheitliche Diagnostik, Armaturenbretter und Trittbrettfahrer


Bei unserer sogenannten konventionellen Medizin, oder auch Schulmedizin genannt, steht das Symptom im Vordergrund.
Verschiedene Symptome werden von unterschiedlichen Facharztgruppen analysiert und verwaltet. Das Symptom, was der Anzeige auf einem Armaturenbrett entspricht, wird durch konventionelle Behandlungsmethoden manipuliert und „weg-therapiert“.

In der chinesischen Medizin nutze ich die Vielfalt der Symptome als Teile eines Mosaikes, die zusammengehören. Wie die Teile eines Puzzles, wie die Blätter eines Baumes, sprechen sie eine Sprache, die gehört und verstanden werden will. Die Armaturenbrett-Ebene hilft mir die entsprechenden Blockaden / Disharmonien im System zu finden. Ich analysiere das Gesamtsystem und sehe, dass viele „Blätter“ eine Wurzel haben – somit formt sich aus den Einzelelementen, den einzelnen Symptomen im Körperlichen wie im Psychischen ein Gesamtbild, ein Muster.

Durch genaue Befragung des Patienten, durch das Verstehen des „psychisch-emotionalen“ Musters eines Menschen, unter Zuhilfenahme der Puls- und Zungendiagnostik, kann ich grundsätzliche Probleme im Organismus identifizieren und entsprechend behandeln.
Diese Form der Diagnose sehen wir als ganzheitlich an, da alle Ebenen des Organismus mit einbezogen werden: Körper, Geist und Seele. Diese einzelnen Bestandteile werden als Gesamtheit verstanden, wahr-genommen und nicht voneinander unter-schieden.
Viren und Bakterien spielen bei den meisten Prozessen nur eine „Trittbrettfahrerfunktion“. Entscheidend ist immer der Zustand des Gesamtsystems, das mit dem sogenannten Immunsystem eng verwoben ist.

 

Dr. med. Wolfgang J. Margraf  –  Praxis für zeitgemäße chinesische Medizin  –  Wölfelstr. 6  –  95444 Bayreuth  –  Tel. 0921/1513081  –  info@keinspam-praxis-margraf.de