Qi & Xue – Lokomotive und Anhänger


In der chinesischen Medizin werden mit „qi“ die aktiven energetischen Prozesse des Menschen, also sein nicht-stofflicher Teil bezeichnet.

Das Gegenstück zur aktiven Energie bildet die stoffliche Energie, die wir beispielsweise in Form des Blutes oder auch anderer Körpersäfte (wie die Lymphe) kennen. Die Gesamtheit der Körpersäfte einschließlich des Blutes bezeichnet die chinesische Medizintheorie als „xue“
.
Sowohl im stofflichen als auch nicht-stofflichen Teil des Organismus kann es zu „Blockaden“ oder „Eintrübungen“, allgemein Krankheitsprozessen oder Disharmonien kommen, die mit Hilfe der chinesischen Arzneimittel und Akupunktur behandelt werden können.

 


 

Dr. med. Wolfgang J. Margraf  –  Praxis für zeitgemäße chinesische Medizin  –  Wölfelstr. 6  –  95444 Bayreuth  –  Tel. 0921/1513081  –  info@keinspam-praxis-margraf.de